Flag für Anfänger - Fachbegriffe


A

 

Audible:

Kurzfristige Änderung des angesagten Spielzuges, die der Quarterback mittels eines verschlüsselten Begriffs seinem Team erst direkt vor dem Snap zuruft.

B

Backfield:

Spielraum hinter der Offense Line in dem die Runningbacks starten.

 

Blitz:

Abwehrspielzug, bei dem ein Verteidiger aus sieben Yards auf den Quarterback zustürmt, um ihn entweder vor dem Wurf die Flagge zu ziiehen oder dessen Pass zu verhindern indem er den geworfenen Ball blockt.

C

Call:

Das Kommando des QB, der den nächsten Spielzug bekannt gibt.

 

Catch:

Fangen des Balls.

 

Center (C):

Die Mitte des Angriffs, er gibt beim Down den Ball nach hinten an seinen QB weiter.

 

Coach:

Trainer

 

Complete Pass:

Ein Pass, der aus der Luft gefangen und sicher festgehalten wird.

 

Conversion:

Eine Möglichkeit Zusatzpunkte nach einem Touchdown zu Erreichen: durch erneutes Tragen/Fangen gibt es bei Erreichen der Endzone 2 Punkte.

 

Cornerback:

Defense Spieler, der die äußeren Spielfeldseiten verteidigt und speziell die Passempfänger kontrolliert.

 

Count:

Startzeichen für die Offense - Wort oder Sound auf den der Center den Ball bewegen (snapppen) soll und die Offense Line ihre Blocks aufnimmt.

 

Coverage:

Deckung - es gibt in der Defense Manndeckung, Zonenverteidigung und Kombinationen daraus.

D

Dead Ball:

Der Ball ist "tot" wenn der Schiedsrichter abgepfiffen hat (z.B. wenn der Ball nicht gefangen wurde oder ein Ballträger getackled wurde).

 

Defense:

Die Spieler der verteidigenden Manschaft.

 

Deley of Game:

Spielverzögerung = Foulspiel der Offense (z.B. wenn die Besprechung im Huddle zu lange dauert.

 

Down:

Angrifsversuche (1. Down, 2. Down usw.).

 

Downmarker:

"Versuch-Anzeiger": Auf dem Downmarker steht, der wievielte Versuch gerade gespielt wird; er befindet sich immer auf der Höhe des Ball-Anspielpunktes.

 

Drive:

Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge. Sprich, eine komplette Angriffsserie bis der gegner wieder im Ballbesitz ist.

E

Endzone:

Das Ziel der Begierde; zehn Yards breiter Streifen am Ende des Spielfeldes, in den der Ball getragen oder gefangen werden muss für einen Touchdown.

 

Extra-Punkt:

Zusatzpunkte die die Offense nach Erzielen eines Touchdowns zusätzlich noch Erreichen kann.

F

Fake:

Angetäuschter Spielzug der Offense (z.B. ein Lauf) um die Defense zu verwirren obwohl etwas anderes gespielt wird (z.B. einen Pass).

 

False Start:

Fehlstart - Foulspiel eines sich vor dem Snap bewegenden Offense-Spielers.

 

First Down:

Erster versuch einer Serie von 4 Versuchen um mindestens über die Mittellinie zu kommen.

 

Flag Football:

Die weniger körperbetonte Variante des American Football. Die Spieler tragen keine Ausrüstung und werden nicht getackled sondern durch das Abreißen am Gürtel befestigter Flaggen gestoppt.

 

Formation:

Aufstellung der Offense bzw. Defense (wird vom Coach von der Seitenlinie herein gegeben).

 

Foul:

Regelwidrigkeit bzw. Regelverstoß

 

Fumble:

Ein Spieler lässt den Ball fallen.

G

Goal Line:

Endzonenlinie, zählt bereits in der Endzone.

H

Halfback (HB):

Etwas kleinerer und schnellerer Runningback, der viel als Ballträger fungiert aber auch Pässe empfängt.

 

Hand-Off:

Ballübergabe von den Händen eines eines, zu den Händen eines anderen Spielers ohne Werfen.

 

Holding:

Foulspiel durch unerlaubtes Festhalten des Gegners.

 

Huddle:

Lagebesprechung der Spieler auf dem Feld, bei der der nächste Spielzug angesagt wird.

I

Incomplete Pass:

Passspiel auf einen Receiver der den Ball nicht fangen kann - danach ist der Ball "tot".

 

Interception:

Abfangen eines Angriffpasses.

 

Interference (Pass Interfernce):

Illegale Behinderung eines Passempfängers.

L

Line of Scrimmage:

"Unsichtbare" Linie, an der ein Spielzug startet.

 

Longsnap (auch Shotgun):

Langer Wurf durch die Beine vom Center zum QB oder HB. Verschafft dem Qb mehr Zeit bis der Blitzer bei ihm ist.

M

Motion:

Auch Man-In-Motion: einziger Spieler des Offense Backfields der sich auch direkt vorm Snap noch bewegen darf, allerdings nur parallel zur Line of Scrimmage.

 

N

Neutrale Zone:

Der gedachte streifenförmige Bereich von der Breite eines Footballs, den vor einem Snap mit Ausnahme des Centers kein Spieler verletzen darf.

 

No Huddle:

Der QB verzchtet auf eine Besprechung des nächsten Spielzugs, Wird meistens bei Zeitdruck durchgezogen.

O

Offense:

Die Spieler der angreifenden Mannschaft.

 

Offside:

Ein Spieler befindet sich im Abseits (Offside), wenn er sich zum Zeitpunkt des Snap über die Scrimmage Line hinausbewegt hat.

 

Out of Bounds:

Der Bereich außerhalb des Spielfeldes. Das Aus.

 

Option:

Spielzug der Offense der mehrere Möglichkeiten offenlässt, für die siich der QB erst während des bereits laufenden Spielzuges entscheiden muss.

P

Pass:

Wurf des QB auf einen Receiver (nach vorne).

 

Passroute:

Ist der einstudierte Laufweg des Passempfängers.

 

Pick Six:

Touchdown resultierend aus einer Interception.

 

Play Action:

Ein Passspiel, das mit einem Laufspiel angetäuscht wird.

 

Pitch:

Wurf des Balles über eine sehr kurze Distanz und anders als ein Pass nur aus dem Unterarmbereich heraus.

 

Penalties:

Strafen - Regelverstöße signalisieren die Referees durch werfen eines gelben Tuches.

 

Playbook:

Das Spielbuch in welchem die Trainer alle der Manschft zur Verfügung stehenden Spielzüge aufgelistet haben.

Q

Quarterback (QB):

Zentrale Position der den Ball vom Center durch die Beine zugereicht bekommt, um ihn entweder dem RB zu einem Run zu überreichen oder über die Verteidigungsreihe hinweg einem WR zuzuwerfen.

R

Receiver:

Generell "Passempfänger"

 

Referee (Ref):

Der Hauptschiedsrichter (meist kontrollieren 4-7 Schiedsrichter ein Spiel).

 

Reverse:

Unerwarteter Wechsel der Ballrichtung, z.B. ein Spieler läuft entgegengesetzt zum bisherigen Ballträger und erhält dann den Ball.

 

Roll out:

Aktion des QB bei der er sofort nach dem Snap zur Seite läuft und den weiteren Spielzug von dort ausführt.

 

Rookie:

Spieler der seine erste Saison spielt.

 

Roster:

Die komplette Mannschaftsliste eines Teams.

 

Runningback (RB):

Offensespieler der den Ball durch Tragen vorwärts zu bewegen versucht (Ballträger), oder seltener Pässe empfängt. Man unterscheidet Fullback (FB) und Halfback (HB).

 

Rush:

Wenn ein Defense Spieler die Offense nicht nur aufhält sondern durch ein Gap angreift, spricht man vom "Rushen".

S

Sack:

Dem QB wird die Flagge gezogen, bevor er noch werfen oder die Line of Scrimmage überqueren kann - führt stets zu Raumverlust.

 

Safety:

Dies bezeichnet die Möglichkeit der Abwehr zu punkten, indem man den ballführenden Spieler in seiner eigenen Endzone die Flagge zieht.

 

Score:

Score = Spielstand; Scoreboard = Anzeigetafel; Scoring = "Punkterzielung"

 

Scramble:

Ein Improvisationsversuch des QB der den durchbrechenden Verteidiger zwingt, seine Pocket zu verlassen.

 

Shift:

Bewegung/ Positionswechsel von 2 oder mehr Offense Spielern, die aber vorm Snap wieder für mind. 1 sek. zum völligen Stillstand gekommen sein müssen.

 

Shotgun:

Angriffsformation bei der der QB den Ball nicht direkt vom C übernimmt sondern weiter nach hinten geworfen bekommt.

 

Sideline:

Seitenauslinie

 

Snap:

Rückgabe des Balls durch den C an den QB zu Beginn eines Down.

T

Tackle:

Im Flag Football, das ziehen der Flagge des ball tragenden Spielers - Beendigung des Spielzuges.

 

Tight End (TE):

Passempfänger für meist kurze Routen.

 

Time-Out:

Auszeit

 

Touchdown:

Das eigentliche Angriffsziel - sechs Punkte gibt es für die Mannschaft, die den Ball in die gegnerische Endzone bringt.

 

Two-Minute-Warning:

Mit der Zwei-Minuten-Warnung weist der Schiedsrichter auf das baldige Ende der Halbzeit/ des Spiels hin.

U

Unnecessary Roughness:

"Unnötige Härte" z.B. Schlagen, Treten oder Kopfstöße gegen den Gegner.

 

Unsportsmenlike Conduct:

"Unsportliches Verhalten" z.B. Beleidigungen.

W

Wide Receiver (WR):

Der Spieler, der die langen Pässe des QB fangen soll. In der Regel ein besonders schneller Spieler.